Zwei Seiten

Wenn man im Oval des neuen Pierre Boulez-Saals in Berlin auf der falschen, den Musikern abgewandten Seite sitzt, kann es passieren, dass die Zuhörer bald die Aufmerksamkeit verlieren, da sie nur sehr eingeschränkt von dem Dargebotenen mitbekommen. Dieser Eindruck verstärkt sich, wenn ein dominantes Instrument wie ein Flügel vor den anderen Instrumenten wie Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass platziert wird. Da kann sich eine Moderatorin, wie beim Kinderkonzert am 10. Dezember 2017, noch so sehr bemühen, den ganzen Saal in die Geschichte mit einzubeziehen.
Dargeboten wurde aus dem Klavierquintett A-Dur D 667, dem »Forellenquintett«, von Franz Schubert, nur der vierte Satz »Tema con variazioni«. Da hatte man sich bei der Konzeption bestimmt gedacht, mehr wäre den jungen Zuhörern zwischen sechs und zwölf Jahren nicht zuzumuten. So war die Veranstaltung auch bereits nach 45 Minuten beendet und nicht nur ein neunjähriges Kind fragte verwundert, ob das schon alles gewesen sei.
Gewiss, jüngere Kindergarten- und Vorschulkinder waren auch im Publikum und diese waren sicherlich angetan von der Moderatorin in gelben Gummistiefeln, wie sie da mit Eimer auf Forellenjagd ging. Und auch die eigentliche Zielgruppe, Grundschulkinder, fand mit Sicherheit das Hören des wiederkehrenden Themas in den unterschiedlichen Instrumenten spannend. Aber lässt sich da nicht noch mehr erkunden, hören, genießen außer einer netten Geschichte mit dem Forellenmotiv? Sind musikpädagogisch nicht andere Zugänge möglich außer einer Geschichte mit Fragen an die Zuhörer? Zumal ein Kinderkonzert in diesem exklusiven Rahmen doch eher musikalisch interessierte, womöglich auch geübte Kinder ansprechen dürfte.
So bleibt bei aller Sympathie für die jungen Musiker:innen, und einer sehr schönen Autogrammkarte, doch ein etwas unbefriedigtes Gefühl, nämlich ein Konzert besucht zu haben, in dem es wenig zu (er)hören gab.

Advertisements

Veröffentlicht von

Zeitschrift kontext

Beiträge aus Kultur & Gesellschaft | seit 1988

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s