Paul Klee und die Musik 38

Genau das verstehe ich unter Komposition, unter kompositorischer Arbeit, und man findet die Aufgabenstellung, ihre Entwicklung und die daraus gewonnene Erkenntnis in den Bauhaus-Vorlesungen. Eine unter ihnen gibt ein besonders überzeugendes Beispiel für jene außerordentliche Fähigkeit der Ableitung, die Klee besaß.

Er korrigiert die von seinen Schülern vorgelegten Lösungen einer Aufgabe, die er ihnen gestellt hatte. Sie lautete: »Kombination fest gegliederter Charaktere mit gelöst gegliederten Charakteren zu einem organischen Ganzen (zu Komposition)«.* Einer der Studenten hatte zwei sehr einfache geometrische Formen gewählt: die Gerade und den Kreis. Klee nimmt diese beiden Charaktere auf und zeigt, worin sie der Aufgabenstellung entsprechen. Dann kommentiert er die von dem Studenten vorgeschlagene Kombination. Dieser hatte sich damit begnügt, den Kreis auf die Gerade zu stellen, eine in Klees Augen verfehlte Lösung, denn sie setzt die beiden Charaktere nicht in Opposition, führt also nicht zu einer Komposition, sondern höchstens zu einer einfachen Fusion. Die Aneinanderreihung des Motivs, das an »eine Lampe mit Fuß, Globus und Zylinder, oder eine bauchige Vase oder ein Ohrenpendel«** erinnern kann, bringt genau so wenig ein befriedigendes Ergebnis, und Klee erklärt, warum es sich hier sogar um den Musterfall einer Nicht-Komposition handelt. Um dies zu zeigen, greift er zu einem sehr einfachen und gleichzeitig sehr realistischen Vergleich: Man stelle sich »eine Reihe tastenförmiger Hölzer von ungleicher Schwere, mit draufgelegten Böden von Konservenbüchsen«*** vor. Weder die Hölzer noch die Dosenböden werden dadurch verändert, die beiden Charaktere stehen lediglich übereinander. Das Ergebnis ist höchst uninteressant, es weist keinerlei erfinderische Note auf.

Pierre Boulez

Advertisements

Veröffentlicht von

Zeitschrift kontext

Beiträge aus Kultur & Gesellschaft | seit 1988

Ein Gedanke zu “Paul Klee und die Musik 38”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s